Plotterdatei Bär #tholomeus

 0,00

Größe Individuell

Kein Versand! Datei zum Download

  • Modell Plotterdateien
  • Grösse Individuell
  • Schwierigkeit Leicht

Beschreibung

Bär #tholomeus ist verliebt…in seinen Body! Okay, das klingt vielleicht ein bisschen narzisstisch, ist es aber gar nicht, denn da steckt ja im Normalfall ein Kind drin. Das wirft ab und zu mal ein leckeres Häppchen zu ihm herunter und kichert dann vergnügt.

Hach,…das Leben kann soooo schön sein!

Was du bekommst

Bär #tholomeus ist eine kostenlose Plotterdatei, die du hier als PDF-Datei im Din A4 Format, beispielsweise mit Adobe Reader, herunterladen und direkt ausdrucken kannst. Im Download sind natürlich auch die Grafiken für deinen Plotter in folgenden Formaten vorhanden:

  • Motivvorschau Bär #tholomeus
  • Plotterdatei .DXF
  • Plotterdatei .SVG

Die Dateien sind für einen ein- bis zweifarbigen Plott optimiert und zur Nutzung mit Schneidplottern vorgesehen. Zur Sicherheit: Es handelt sich hier nicht um ein Schnittmuster für einen Baby Body oder ein Aufbügelbild.

Alle weiteren Informationen, Empfehlungen und die Plott- bzw. Druckanleitung findest du direkt hier auf dieser Seite…einfach nach unten scrollen und loslegen.

Was du brauchst

Materialempfehlung

Naturfasern wie Baumwolle & Leinen sind als Untergrund am Besten geeignet, egal ob als Meterware oder fertiges Kleidungsstück. Hier brauchst du dir weniger Gedanken über Bügelhitze zu machen. Denn die brauchst du auf jeden Fall, um Bär #tholomeus aufzubringen. Natürlich kannst du auch Synthetics und Mischungen verwenden, solltest aber immer eine Bügelprobe nach den angegebenen Hitzevorgaben des zu plottenden Materials machen.

Arbeiten kannst du mit Materialien wie Vinyl-, Flex- oder Flockfolien oder auch mit Freezer Paper, Pinsel und Farbe. Je nachdem welches Ergebnis du erzielen möchtest, kannst du natürlich auch alles miteinander kombinieren. Ich zeige dir, wie du das Kätzchen mit Freezer Paper aufbringen kannst. Dafür brauchst du:

Materialliste

Maschinen & Zubehör

Zusätzlich zum Verbrauchsmaterial benötigst du folgendes Zubehör:

Schnittmuster vorbereiten

ahnee…wir wollen ja ’nen Plott vorbereiten

Motiv plotten

Das PDF ist nur dein Vorschaubild, damit du weißt, wie Bär #tholomeus final aussehen soll.

Die beiden anderen Dateiformate kannst du, je nach Plotter und Software, direkt in dein Programm importieren oder aus dem Programm heraus öffnen. Dabei eignet sich die .DXF für das Arbeiten mit dem Silhouette Studio von Silhouette AmericaⓇ und die .SVG für das Arbeiten mit dem CanvasWorkspace von Brother.

Da es sich um eine Vektorgrafik handelt, kannst du das Motiv nach Wunsch und Untergrund vergrößern oder verkleinern.

Für beste Ergebnisse, mache dich bitte generell mit deinem Schneidplotter vertraut…manchmal braucht es ein paar Anläufe bei unterschiedlichen Materialien. Freezer Paper ist sehr dünn, daher eignet sich eine nur leicht klebende Schneidematte am Besten und die Messertiefe sollte so gering wie möglich eingestellt sein, damit du die Matte nicht mit durchschneidest. Die glänzende, aufbügelbare Seite des Papers wird auf die Schneidematte gelegt und dann…einfach loslegen.

Geplottet werden die Teile so:

1x Bär #tholomeus

1x Bär #tholomeus Näschen

1x Herzchen

Drucken

Anleitung

Schritt 1 - Motiv entgittern

Dein Freezer Paper ist als Schablone gedacht. Deshalb hat das Ganze noch einen Außenrahmen bekommen, in dem du innerhalb alle Teile entfernen kannst, die später Farbe erhalten sollen. Das sind der Bär mit seinem eigenen Rahmen und das Herzchen. In den anderen Außenrahmen kannst du vorsichtig die Nase und das Herz herauslösen. Wenn du fertig bist, hast du dann eine Negativ-Schablone vor dir liegen.

Hebe die anderen Teile ruhig auf, damit du später dein Motiv abdecken und vielleicht einen Hintergrund sprühen kannst. Außerdem kannst du die Teile auch so als Schablone nutzen…ergibt dann ein Negativ-Motiv, was auch toll aussehen kann.

Schritt 2 - Freezer Paper aufbügeln

Als nächstes kannst du dein Motiv aufbringen. Sobald du die gewünschte Position gefunden hast, bügelst du nochmal schnell deinen Untergrund mit dem Bügeleisen flach, denn je weniger Knitter, desto besser. Oh, und achte bitte auf eine bügelfeste Unterlage.

Für das Freezer Paper ist Hitze kein Problem. Hier richtet sich die Temperatur und Dauer nur nach deinem Untergrund. Bei Naturmaterialien kannst du also ganz entspannt und höchster Stufe direkt auf deinen Stoff bügeln. Fange beim Außenrahmen mit Bärenbauch an und arbeite dich dann nach innen vor. Im zweiten Schritt der Innenrahmen, der die Kontur mit den Öhrchen ergänzt und natürlich das Schnäuzchen in der Mitte nicht vergessen. So kannst du Position und Abstände besser überblicken.

Wichtig ist hier, dass sich alle Kanten fest mit dem Stoff verbinden. Nur so lässt sich garantieren, dass die Farbe nicht unter die Schablone läuft. Probiere ein bisschen aus und verbrenne dir bitte nicht die Finger!

Schritt 3 - Bär #tholomeus ausmalen

Jetzt legst du ein bisschen Pappe in oder unter deinen Stoff, damit sich die Farbe nicht durchdrücken kann. Dann bekommt Bär #tholomeus mit Stoffmalfarbe sein individuelles Aussehen. Entweder malst du ihn mit seinem Rahmen komplett aus oder lässt den Rahmen an einer Stelle offen, damit die Herzchen entfliegen können – was auch immer du magst. Das Herzchen kannst du natürlich ebenfalls ausmalen. Für so kleine Teile eignen sich natürlich auch Textilstifte statt Farbe und Pinsel.

Schritt 4 - Stofffarbe fixieren

Sobald die Farbe getrocknet ist, kannst du Backpapier darüberlegen und die Farbe nach Herstellerangaben mit dem Bügeleisen hitzefixieren. Das Backpapier sollte im besten Fall keine Struktur haben, da die sich manchmal in die Farbe überträgt…außer du findest eine Wabenstruktur passend als Fellstruktur. Nebenbei verhindert es übrigens, dass Farbe an deinem Bügeleisen kleben bleibt und du dir das Teil versaust.

Achte darauf, dass du das Backpapier nicht verschiebst. Manchmal ist die Farbe nicht ganz trocken und du magst sicher nicht, dass sich die Farben miteinander vermischen.

Schritt 5 - Näschen und Herzen ergänzen

Wenn alles fixiert ist, kannst du vorsichtig alle Teile des Freezer Papers abziehen und zur Seite legen. Schon deshalb, weil man die Schablone mehrfach verwenden und immer wieder neu aufbügeln kann. So machst du das nämlich auch mit dem extra Herz, dass du gerne an mehreren Stellen außerhalb des Rahmens immer wieder aufbügeln und ausmalen kannst.

Fehlt noch das Näschen, das du nun im Bereich der Schnauze positionierst und mit der Spitze des Bügeleisens vorsichtig aufbügelst. Auch wieder ausmalen, alles hitzefixieren – und knuddeln!!!!

Tipps und Tricks

Hintergrund sprühen

Du willst noch einen Hintergrund wie bei der Katze #purrfectstripes? Kein Problem.

Dafür kannst du die aufbewahrten Positiv-Schablonenteile jetzt einfach über deine farbigen Flächen bügeln, um sie abzudecken und mit Fashion Spray einen wild gesprühten Hintergrund ergänzen. Je mehr du sprühst, desto dunkler wird die Farbe an der Stelle. Ist ganz cool, sprüht aber auch alles voll, was in der Nähe ist. Lege den Stoff daher lieber in eine Kiste und sprühe innerhalb, und ein Probedurchlauf verhindert böse Überraschungen wie z.B. eine verstopfte oder tropfende Düse. Wieder trocknen lassen und hitzefixieren. That’s it!